Friedrich-Hebbel-Schule

LPH 8 für ppp architekten+generalplaner gmbh Lübeck 01_Wesselburen_Gemeinschaftsschule_1

Projektbeschreibung

Erweiterung und Sanierung Friedrich-Hebbel-Schule

Mit der Erweiterung der Friedrich-Hebbel-Schule werden die Schulstandorte Wesselburen und Büsum am Standort Wesselburen zusammengelegt. Die Gemeinschaftsschule wird im ersten Abschnitt um die Trakte A, B und C erweitert und erhält ein Clubhaus. Mit dem Abbruch alter Schulgebäude entstehen ein neuer Schulhofbereich sowie ein Vorplatz auf der Südwestseite. Die Fassaden aus Verblendmauerwerk und Holzverkleidungen sowie das Dach sind „gefaltet“ und formen gemeinsam das charakteristisches Erscheinungsbild des Neubaus.

An der Schnittstelle zum denkmalgeschützten Altbau wird die neue zweigeschossige Aula mit Mensabereich sowie mit Musikraum und Bühne errichtet. In den Trakten A und B bilden je zwei Klassenräume mit einem Gruppenraum eine Einheit. Es werden zudem modern ausgestattete Fachräume (Lehrküche, Werkräume, Kunstraum, Chemie, Biologie, Physik) eingerichtet. Beide Gebäudetrakte sind über eine zweigeschossige Galerie mit Lernzonen verbunden. Eine Erweiterung um einen weiteren baugleichen Klassentrakt ist möglich.

Für dieses Projekt des Büros ppp architekten + generalplaner gmbh aus Lübeck erfolgte die Bauleitung vor Ort durch das Büro Birkholz Stubenrauch Architektur und Ingenieurgesellschaft.

 

Eckdaten

Typologie

Erziehung / Lehre, Verwaltung

Bauherr

Schulverband Wesselburen

Entwurf

ppp architekten + generalplaner gmbh, Lübeck

Leistungsphasen

8

Laufzeit

März 2016 bis November 2017

Brutto Grundfläche

6.322 m²

Baukosten

7,5 Mio €