Unterkunftsgebäude_Marine_Eckernförde_02
Unterkunftsgebäude_Marine_Eckernförde_04
Unterkunftsgebäude_Marine_Eckernförde_05
Unterkunftsgebäude_Marine_Eckernförde_06
Unterkunftsgebäude_Marine_Eckernförde_07
Unterkunftsgebäude_Marine_Eckernförde_10
Unterkunftsgebäude_Marine_Eckernförde_11
Unterkunftsgebäude_Marine_Eckernförde_12
Unterkunftsgebäude_Marine_Eckernförde_13

Projektbeschreibung

Unterkunftsgebäude Spezialisierte Einsatzkräfte Marine

Im Marinestützpunkt Eckernförde werden zwei Unterkunftsgebäude Stab und Ausbildungsinspektion mit zusammen 71 Wohneinheiten und weiteren, zugeordneten Nutzungsbereichen neu errichtet. Die langgestreckten Baukörper auf der West- und Nordseite eines ebenen Areals sind zueinander um 90° gedregt. Sie bilden eine städtebauliche und architektonische Einheit mit einem dritten noch im Bau befindlichen Einsatzgebäude .

Die Gebäude orientieren sich mit ihrer Architektur an einem neuen, liegenschaftsübergreifenden Gestaltungskonzept. Darin finden sich ortstypische Materialien und Konstruktionen wie Verblendmauerwerk und geneigte Ziegeldächer wieder, ebenso auch zeitgemäße Materialien wie Pfosten-Riegel-Glasfassaden und Vorhangfassaden. Die unterschiedlichen Materialien werden zur Gliederung der Gebäudefassaden genutzt, wobei die Glasfassaden jeweils vertikale Fugen bilden.

Die beinden Unterkunftsgebäude sowie das dritte Einsatz-, Ausbildungs- und Unterkunftsgebäude formen den neuen Campus des Marinestützpunkts.

Eckdaten

Typologie

Erziehung / Lehre, Wohnen

Bauherr

Bundesrepublik Deutschland, GMSH

Leistungsphasen

5 - 8, teilweise 3

Planungsbeginn

2014

Baubeginn

2014

Fertigstellung

2017

Brutto Grundfläche

7.737 m²

Nutzfläche

4.556 m²

Brutto Rauminhalt

24.532 m³

Baukosten

13,1 Mio. €